Nach einem spannenden hochklassigen vierstündigen Match stand im Derby Stadtallendorf als Sieger fest.

Nach den Doppeln ging die TTG mit 2:1 in Führung. Marsalek/Vlcek gaben Oehlmann/Parris keine Chance, zeitgleich waren Stephan Zulauf/Hansmann gegen Carsten Zulauf/Tomaniec ebenso chancenlos und gaben mit 0:3 ab. Das dreier Doppel war hart umkämpft letztendlich setzten sich Issing/Förster mit 11:8, 11:5, 6:11, 12:14 u. 11:8 gegen Karwatka/Konieczny durch.

In jedem Paarkreuz folgte jetzt eine Punkteteilung. „Vladi“ musste gegen seinen alten Mannschaftsgefährten Carsten Zulauf schon alle Register ziehen um als Sieger vom Tisch zu gehen und drehte einen 0:2 Satzrückstand (9:11, 9:11) noch in einen 3:2 Sieg (11:5, 11:8, 11:4). Jirka Vlcek musste die Überlegenheit des letztjährigen besten Spieler der Oberliga Süd Jiri Tomaniec anerkennen und gab 1:3 ab.

In der Mitte kam jetzt der Punkt für die TTG vom Kapitän Stephan Zulaug gegen den Polen Slawomir Karwatka den er mit 11:3, 11:9 u. 11:8 besiegte. Benjamin Förster musste mit 10:12, 7:11 u. 7:11 an den Kaderspieler Sebastian Oehlmann abgeben.

Etwas überraschend kam jetzt die Niederlage von Christian Issing gegen den zweiten Kaderspieler der Stadtallendorfer Jörg Konieczny., doch sein Blockspiel reichte gegen die schnellen Schüsse und Topspins des Youngsters nicht aus. Christian Hansmann setzt sich in drei hart umkämpften Sätzen gegen Domenic Parris durch, sodass die TTG zur Halbzeit mit 5:4 in Front lag.

Im absoluten Spitzenspiel des Tages setzte sich jetzt Vladi gegen seinen Landsmann Tomaniec in hochklassigen von den gut 50 Zuschauern begeistert applaudierten Ballwechseln mit 8:11, 11:4, 8:11, 11:9 u. 11:6 durch. Jirka Vlcek verlor auch sein zweites Einzel gegen Carsten Zulauf und als nun auch noch Stephan Zulauf mit Pech gegen Sebastian Oehlmann im fünften Satz mit 10:12 abgeben musste stand es 6:6. Benjamin Förster verlor auch sein zweites Spiel mit 1:3 Sätzen gegen Karwatka und Stadtallendorf ging erstmals im Spiel in Führung.

Christian Issing glich mit seinem 3:1 über Parris noch einmal aus, doch die Minimalisten aus Stadtallendorf schafften ihren sechsten 9:7 Erfolg, denn Hansmann verlor knapp gegen Konieczny und Marsalek/Vlcek mussten sich dem Erfolgsdoppel der Liga Zulauf/Tomaniec mit 9:11, 7:11, 12:10 u. 9:11 geschlagen geben.