Im letzten Spiel der Saison setzte sich die TTG trotz 2 fachen Ersatz souverän gegen Höchst/Nidder II durch. In den Doppeln wurde der Grundstein mit 3:0 Siegen gelegt.
Burkhardt/Hansmann setzen sich knapp im fünften Satz mit 11:9 gegen Kinner/Liedtke Bernd durch. Stepka/Svec siegten klar mit 3:0 Sätzen gegen Kohlstetter/Vidovic und Rühl/Seibert gewannen zu großen Freude aller mit 8:11, 13:11, 11:7, 12:14 u. 11:6 gegen Stibbe/Liedtke Frank.

Die TTG baute ihren Vorsprung auf 6:0 aus. Miroslav Stepka siegte mit 3:0 gegen Vidovic, Jakub Svec mit 3:2 gegen Kohlstetter und Simon Burkhardt setzte sich mit 3:1 gegen Frank Liedtke durch. Erst jetzt kamen die Gäste ins Spiel, denn Christian Hansmann musste sich mit 1:3 Sätzen dem starken Kinner geschlagen geben. Mit dem gleichen Ergebnis scheiterte Routinier Charly Rühl an Bernd Liedtke. Zeitgleich gab Matthias Seibert zum 6:3 an Stibbe ab.

Das war auch schon das Aufbäumen der Gäste, denn ab jetzt spielte nur noch die TTG. Im Spitzenspiel des Tages setzte sich Miro Stepka mit 11:6, 11:7, 9:11 u. 11:9 gegen Kohlstetter durch. Jakub Svec zeigte nochmal in seinem letzten Auftritt für die TTG zu was er fähig ist. Er fegte Vidovic mit 11:6, 11:3 u. 11:2 vom Tisch. Simon Burkhardt krönte jetzt seine starke Leistung mit seinem zweiten Einzelsieg an diesem Tage gegen Kinner und machte den Sack zum 9:3 für die TTG zu.

Mit Platz 8 in der Tabelle zeigt sich die TTG mit ihrem Abschneiden zufrieden.

Jakub Svec, Christian Hansmann und Miroslav Stepka wurden gebührend von der TTG verabschiedet, es war eine schöne Zeit mit Ihnen. (Bild von links nach rechts).