Die abgelaufene Saison 2006/2007 zählt zu den erfolgreichsten der TTG.

Dem unerwarteten Abgang von Clemens Mösbauer standen folgende Neuzugänge gegenüber:

Rostislav Alka, ein Freund von Jirka aus Tschechien
Charly Rühl vom SV Ulrichstein
Burkhard Kasper von der TTG Büßfeld

In die Saison 2006/2007 gingen wir mit insgesamt 9 Mannschafen an den Start.
2 Damenmannschaften
5 Herrenmannschaften
1 Schülermannschaft
1 C Schülermannschaft

1. Damen Verbandsliga:
Im ersten Jahr in der Verbandsliga schlug sich das Team um Mannschaftsführerin Ute Nühs beachtlich. Hätte man nicht mit einigen internen Schwierigkeiten zu kämpfen gehabt, speziell sei hier Sarah Anton genannt, die trotz der Erfolge der Vergangenheit kein Training besuchte bzw. nach zwei Spieltagen in der Rückrunde in den Sack haute und sich abmeldete. Während einer Saison ist so etwas immer ein sehr unsportliches verhalten. Trotzdem erreichten die Mädels mit 20:16 Punkten einen guten 5. Tabellenplatz.

2. Damen Bezirksklasse:
Mit 19:25 Punkten und Platz 9 hat die zweite Damen um Mannschaftsführerin Doris Förster fast mit einem ausgeglichenen Punktekonto abgeschlossen. Besonders erwähnenswert ist hier Maja Jäger, die mit 44:6 Siegen beste Spielerin der Klasse wurde.

1.Herren Hessenliga:
Mit der Verpflichtung von Jirkas Freund Rostislav Alka wurde das Unternehmen Meisterschaft in Angriff genommen. Stephan Zulaufs Truppe legte eine beeindruckende Vorrunde hin. Mit 20:0 Punkten und sieben Punkte Vorsprung wurde man Herbstmeister. Zu Beginn der Rückrunde trat Skepsis auf, den Christian Issing musste beruflich bedingt nach Tokio und fehlte der Mannschaft, die jedoch immer wieder auf Spieler aus der zweiten Mannschaft zurückgreifen konnte und die auch oft genug punkteten. Dann war es endlich geschafft. Am 04.03.07 im Heimspiel gegen Horas, das denkwürdig knapp mit 9:7 endete, war die Meisterschaft vorzeitig perfekt und wurde entsprechend bejubelt und gefeiert. Alle die dabei waren werden dieses Spiel wohl nie vergessen. Am Ende der Runde standen 37:3 Punkte bei 12 Punkten Vorsprung zu Buche. Jirka Vlcek (zweitbester Spieler der Liga), Daniel Bodien, Christian Issing, Rostislav Alka, Stephan Zulauf und Benjamin Förster werden in der neuen Saison die Farben der TTG in der Oberliga vertreten (nur noch 70 Vereine in Deutschland spielen höher), einer der größten Erfolge in unserer Vereinsgeschichte. Eine offizielle Meisterschaftsfeier folgte am 14.04.07 wo auch Sponsoren und unser Landrat Marx, Sportkreisvorsitzender Krämer und Bgm. Künz zu den Gratulanten zählten und uns für die Zukunft Unterstützung zusagten.

2.Herren Bezirksliga:
Mit 32:12 Punkten erreichten die Jungs um Mannschaftsführer Ralf Hollenbach, der zweitbeste Spieler der Liga wurde, den 2. Tabellenplatz und damit die Relegation, um den Aufstieg in die BOL. Hier musste man am 13.05.2007 in der Großsporthalle in Alsfeld gegen Arzell und Schlüchtern ran. Beide Spiele wurden knapp mit 6:9 verloren. Hervorzuheben bleibt auch die tolle Integration von Charly Rühl, der nicht nur spielerisch eine Verstärkung für den Verein darstellt, allerdings „ein wenig mehr trainieren könnte“.

3.Herren Kreisliga:
Nach dem Abstieg im Vorjahr peilte die neu formierte Dritte den Aufstieg in die Bezirksklasse an. Bis zum Saisonfinale blieb es bei einem Dreikampf zwischen Mücke III, Vockenrod II und uns. Am Ende erreichten Steffen Schindler (bester Spieler der Rückrunde), Burkard Kasper, Peter Wallenstein, Burkhard Otto, Wilhelm Welk und Jochen Kräuter mit 38:6 Punkten den 2. Platz und gingen wie die Zweite in die Relegation. Dies war nichts für schwache Nerven. Am 12.05.07 musste man gegen Grünberg (8:8) und Haunedorf ran (4:9), (Matthias Orth spielte für den verletzten Burkhard Otto). Aufgrund des besseren Satzverhältnisses qualifizierte man sich gegenüber Grünberg für das Aufstiegsspiel gegen Großen-Linden III, gegen die man als klarer Außenseiter antrat, zu mal man hier auch noch auf Jochen Kräuter verzichten musste, für ihn rückte Burkhard Gläser ins Team. Die TTG ging mit 2:0 in Führung, lag dann mit 2:5 im Rückstand und setzte sich mit einer Energieleistung mit 9:7 gegen Großen-Linden durch und erreichte damit den Aufstieg in die Bezirksklasse. Zu erwähnen bleibt die tolle Unterstützung aus dem Verein, von Coaching bis Fans bei den Relegationsspielen der Zweiten und Dritten.

4. Herren 1. Kreisklasse:
Auch für die Vierte hieß das Ziel Wiederaufstieg. Nach verkorkster Vorrunde, bei der man gegen vermeintlich leichte Gegner Punkte ließ, war der Traum vom Aufstieg eigentlich schon ausgeträumt. Umso lobenswerter die Moral zur Rückrunde, bei der sich die Mannschaft um Matthias Specht hervorragend präsentierte. Man holte 21:1 Punkte und wurde insgesamt Dritter mit 38:6 Punkten. Erwähnenswert: Matthias Orth wurde bester Spieler der Rückrunde.

5.Herren 2.Kreisklasse:
Die Mannen um Helmut Gläser legten eine starke Saison hin. Mit viel Geschick und wechselten Aufstellungen kamen hier insgesamt 13 Spieler zum Einsatz. Burkhard Gläser blieb die Vorrunde ungeschlagen und ersetzte in der Rückrunde den verletzten Michael Zulauf in der Vierten. Auch diesen Verlust steckte die Fünfte weg. Mit 34:4 Punkten und nur aufgrund des schlechteren Satzverhältnis wurde man Zweiter und schaffte damit den Wiederaufstieg in die 1. Kreisklasse.

Schüler Kreisklasse West:
Jeweils Mittwochs in Groß-Felda konnte man unsere neu gegründete Schülermannschaft bei den Heimspielen zusehen, die wechselweise von Daniel Wolf und Benjamin Förster betreut wurden. Am Ende erreichte man mit 10:26 Punkten einen 8. Platz.

C-Schüler:
In der Gleentalhalle konnte man im Training einer neu gegründeten C-Schüler Mannschaft zusehen, die in ihrem 1 Jahr mit 17:11 Punkten einen beachtlichen 3. Platz holten.

All die sonstigen Erfolge mit denen wir uns schmücken können, sei es bei Meisterschaften, Ranglisten, Turnieren wo viele Titel bzw. gute Platzierungen erreicht wurden möchte ich nicht aufführen.

Auch sonst war das vergangene Jahr recht ereignisreich:
– Wir richteten die Kreisrangliste der Damen und Herren aus,
– die kreisoffenen Stadtmeisterschaften,
– Vereins intern den Adventspokal,
– veranstalteten ein Schlachtessen und ein Haxenessen in der Gleentalhalle hier noch mal unseren Dank an Metzgermeister Matthias Orth für das hervorragende Essen.
– Juli 2006 Festwagen beim Jubiläum der Kirtorfer Feuerwehr
– 14.04.2007 die offizielle Meisterschaftsfeier
– 27.04.2007 Brauereibesichtigung in Alsfeld
– Für Herbst ist eine Besichtigung der Ferrero in Stadtallendorf angedacht.
– alle Mannschaften wurden neu mit Trikots und Trainingsanzügen ausgestattet.

Einfach nur toll das Engagement von Helmut Gläser und seinen Helfern was den Schulsport in Kirtorf betrifft.
Vielen Dank dafür.

Ausblick auf die neue Saison:
Ich freue mich über folgende Neuzugänge:
Bei den Damen:
Die Heimkehrerinnen Lisa Krätschmer und Laura Schäfer. Ebenso zurück ist Gabi Mess. Neu dazugekommen sind Anette Seyer-Klein und Beate Stork.

Bei den Herren:
Michael Helmich vom TTC Mücke
Manfred Seibert vom TV Homberg
Matthias Seibert vom TV Homberg
Eugen Wolf vom TUS Kriftel
Marian Lukesch TTC Vockenrod

Die erfreulichen Neuzugänge haben eine angenehme Nebenwirkung. Wir werden in der neuen Saison in der Lage sein 3 Damen und 6 Herrenmannschaften zu melden.
Unabhängig davon müssen wir alles daran setzten, dass sich mehr im Schüler und Jugendbereich tut. Hier sind wir Spieler u. Spielerinnen alle gefordert ggf. auch mal bei einem Auswärtsspiel zu fahren oder bei einem Heimspiel zu coachen. Wir können nicht die ganze Verantwortung auf die Schultern von Daniel Wolf und Benjamin Förster legen.

Ich hoffe ich habe nichts und niemanden vergessen.
Dies ist mein Bericht zum abgelaufenen Jahr.

Ehrung für geleistete Spiele

Ehrung für geleistete Spiele