Die TTG unterstrich eindrucksvoll ihre Ambitionen in der Verbandsliga mit dem 9:0 Auswärtssieg beim Aufsteiger in Hettenhausen. Der Gastgeber musste zwar kurzfristig auf zwei Stammkräfte verzichten, dies soll aber die Leistung der TTG nicht schmälern. Gerade einmal drei Sätze gab die TTG während des gesamten Spielverlaufs ab. Bereits die Doppel endeten allesamt 3:0. Marsalek/Svec punkteten gegen Füller Michael/Trabert, Hansmann/Kräupl gegen Hack/Magerhans und Burkhardt/Welker gegen Hofmann/Füller, Thomas. Marsalek und Svec erhöhten schnell auf 5:0 gegen Michael Füller und Mark Hofmann. Christian Hansmann und Janis Kräupl erhöhten mit ihren Siegen gegen Trabert und Thomas Füller schnell auf 7:0; ehe Simon Burkhardt und Simon Welker den Sack gegen Magerhans und Hack nach 1 Stunde und 45 Minuten zum 9:0 Entstand zu machten bei 27:3 Sätzen.
Gez. Steffen Schindler (schi)