Am Samstag um 19.00 Uhr greift die TTG nach dem letzten Strohhalm, denn ein Sieg bei den ebenfalls abstiegsbedrohten Fliedenern würde noch einmal Hoffnung wecken.

Die große Unbekannte für die TTG ist, wie Flieden antreten wird, denn sie haben ein Spielerreservoir von 9 Spielern die zum Einsatz kommen könnten. Neben den Tschechen Vladimir Misinsky und Jiri Novotny, stehen der Chinese Lin Li, der Pole Zdizlaw Felski,  Peter Rohr, Ernst Fischer, Michael Hopkins, Rüdiger Bode und David Walenzyk zur Verfügung. Die TTG muss auf Christian Issing verzichten, dafür wird Routinier Ralf Hollenbach ins Team rücken, das ansonsten mit Vladi Marsalek, Jirka Vlcek, Stephan Zulauf, Christian Hansmann und Benjamin Förster antritt.

Gez. Steffen Schindler (Schi)