Leider konnte das so wichtige Spiel gegen die Vorstädter aus Hanau nicht gewonnen werden. In den entscheidenden Momenten versagten die Nerven. Nach den Doppeln lag man mit 1:2 im Rückstand. Marsalek/Förster gewannen wie gewohnt gegen Schäfer/Richter.

Zulauf/Rühl spielten gut mit konnten aber die 1:3 Niederlage gegen Bohländer /Schaffer nicht verhindern. Die Youngster Burkhardt/Welker hatten viel Pech bei ihrem 12:14, 11:13, 11:6, 11:7 u. 8:11. Im vorderen Paarkreuz holte jetzt Vladi Marsalek gegen Bohlender einen weiteren Zähler für die TTG. Benjamin Förster fand nach Anfangsschwierigkeiten gut in sein Spiel und verlor dennoch mit 3:11, 11:5, 11:5, 8:11 u. 7:11. Bezeichnend an diesem Tage, denn alle 4 Fünfsatzspiele gingen an die Gäste. Im mittleren Paarkreuz folgte ebenfalls eine Punkteteilung. Stephan Zulauf siegte gewann gegen Frank Schaffer und Simon Burkhard musste sich mit 11:9, 9:11, 5:11, 11:9 u. 7:11 geschlagen geben. Im hinteren Paarkreuz zogen jetzt die Gäste davon. Der junge Simon Welker hatte doch erhebliche Probleme mit dem Noppenspieler Martin Richter u. musste sich mit 1:3 geschlagen geben. Ein sehr gutes Match zeigte der Routinier „Charly“ Rühl, verlor dennoch knapp mit 9:11, 5:11, 11:9 u. 9:11. Als jetzt auch noch Vladi Marsalek in der Spitze völlig entkräftet und zur Überraschung aller mit 0:3 gegen Schäfer verlor, nahm das Schicksal seinen Lauf, denn auch Benjamin Förster verlor erneut in fünf Sätzen seine Partie gegen Bohländer. Das mittlere Paarkreuz der TTG bäumte sich nochmal auf. Stephan Zulauf holte seinen zweiten Einzelsieg an diesem Tag gegen Haselberger und Simon Burkhardt trug sich ebenfalls in die Siegerliste gegen Schaffer ein. Die Partie wurde aber dann durch die Niederlage von Simon Welker gegen Sven Hofmann beendet und die TTG wurde mit 27:29 Sätzen bei 5:9 etwas unter Wert geschlagen.

Vorbericht:

Am Samstag um 19.00 Uhr tritt die TTG zu dem so wichtigen Heimspiel gegen Steinheim an. Ausgerechnet jetzt hat die TTG Aufstellungsprobleme. Vladi Marsalek ist auf Montage, sein Einsatz ist fraglich und Christian Hansmann laboriert weiter an seiner Verletzung. Stephan Zulauf, Benjamin Förster, Simon Burkhardt u. Simon Welker sind fit. Wer noch ins Team rücken wird steht noch nicht fest. Steinheim muss wohl auch verletzungsbedingt auf einen der Bohländer-Brüder verzichten. Ansonsten treten die Gäste in Bestbesetzung an.
Gez. Steffen Schindler (schi)