Durch diesen Sieg im letzten Saisonspiel beim Tabellendritten Horas konnte die TTG die verkorkste Rückrunde versöhnlich abschließen und belegt in der Abschlußtabelle einen guten 4. Tabellenplatz.

Beide Teams mussten mit Ersatz antreten, bei Horas fehlte kurzfristig Florian Leidheiser und bei der TTG Ralf Hollenbach. Nach den Doppeln ging die TTG bereits mit 2:1 in Führung. Marsalek/Förster blieben siegreich gegen Ackermann/Post und bauen damit ihre Doppelbilanz in der Rückrunde auf beeindruckende 10:0 Siege aus. Hansmann/Simon Burkhard siegten gegen Kemmerzell/Felber und Zulauf/Gläser mussten sich Schneider/Gerk geschlagen geben. Im vorderen Paarkreuz kam es zu einer Punkteteilung. Zulauf verlor gegen den Spitzenspieler Michael Schneider aus Horas und Vladi Marsalek punktete gegen Christian Ackermann. Der Durchbruch für die TTG folgte im mittleren Paarkreuz. Im spannendsten Spiel des Tages krönte Christian Hansmann seine kämpferische Leistung mit einem 11:9, 9:11, 14:16, 11:7 u. 11:9 gegen Sebastian Gerk. Benjamin Förster fertigte Fabian Post ab. Ersatzspieler Simon Burkhard führte sich hervorragend ein, er bezwang seinen Gegner Marco Kemmerzell im fünften Satz mit 11:5. Klaus Gläser musste sich parallel dazu im fünften Satz mit 4:11 gegen Rüdiger Felber geschlagen geben, sodass die TTG nach dem ersten Durchgang mit 6:3 in Führung ging.

Im absoluten Topspiel des Tages standen sich jetzt zwei der besten Spieler der Liga gegenüber. Vladi Marsalek war heiß drauf sich für die Vorrundenniederlage gegen seinen ehemaligen Mannschaftskollegen von Stadtallendorf Michael Schneider zu revanchieren. Dies gelang ihm auch in beeindruckender Manier mit 11:7, 11:8 u. 11:8. Stephan Zulauf der an diesem Tag mit seiner Leistung überhaupt nicht zufrieden war, verlor jetzt auch sein zweites Einzel mit 12:14, 11:13, 11:5 u. 6:11 gegen Ackermann. Die überragende Mitte machte jetzt den Sack für die TTG zu. Benjamin Förster und Christian Hansmann siegten in überragender Weise gegen Sebastian Gerk und Fabian Post zum 9:4 Gesamtsieg bei 32:18 Sätzen auch in dieser Höhe verdient.

Vorbericht:
Am letzten Spieltag in der Hessenliga tritt die TTG am Samstag um 18.30 Uhr beim Tabellendritten in Horas an. Die Fuldaer um den Spitzenspieler Michael Schneider, der zur neuen Saison in die Oberliga nach Stadtallendorf wechselt, ist Tabellendritter. Die TTG kann bei einem Sieg in Horas sich in der Tabelle noch bis auf Platz 4 verbessern. Die TTG tritt an mit Vladi Marsalek, Stephan Zulauf, Benjamin Förster, Christian Hansmann, Klaus Gläser und Ralf Hollenbach.

Gez. Steffen Schindler (Schi)